Das Internet fällt aus

Fundament des Reservoirs im Dorf
Fundament des Reservoirs im Dorf

(bez) Nach einer kurzen arbeitsbesprechung mit Brunot gehen wir an die Arbeit. Brunot wieder bei die der Zisterne und David und ich unten an der Quelle. Dort teilen wir uns die meiste Zeit auf. David begleitet meistens die Arbeiten für die Verschalung der Decke des oberen Triebbeckens. Er muss sehr viel selber an die Hand nehmen. Die Verschalung muss sehr gut sein da sie mehr als 500 Kilo schwer sein wird. Im Dorf hat es nur einen Schreiner. Er hat keine Erfahrung im Schalungsbau und auch sonst müssen wir viel intervenieren und ihm immer wieder erklären was wir genau wollen. Er ist menschlich aber eine sehr angenehme Person die ausdauernd ist. Am ende des Tages haben wir eine stabile innere Verschalung der einten Hälfte. Nicht nur die Arbeiter sind stolz auf diese Arbeit, sondern auch David. Ich arbeite mehrheitlich beim Pumpenfundament. Hier wurde die Verschalung verstärkt und alle Armierungseisen verlegt und fixiert. Auch diese Arbeiten sehen für die Verhältnisse wie sie hier sind sehr gut aus.
Nach dem Nachtessen hat David mit den Ingenieuren noch Diskusionen über ihr dasein. Er sagte ihnen klar, dass wir für sie nicht verantwortlich sind, sondern diese Arbeit im Auftrag der CEK durchführen. Sie meinten wir würden sie bezahlen und David müsse dies mit der CEK-Leitung so aushandeln. David er sagte ihnen, dass wir sie gerne Ausbilden ohne etwas zu verlangen. Zwei haben es sehr schnell begriffn, dass bei uns ausser Know How nichts zu holen ist und verstehen dies auch. Wir haben hier auch ein wenig eine Erziehungsfunktion. Gewisse Personen in der CEK-Leitung und auch im Dorf stehen voll hinter uns und erklären den vordernden Personen, dass dies ein gemeinschaftliches Projekt ist. Das heisst, auch die Bewohner des Dorfes und die Leitung der CEK tragen auf vielfältige Weise viel zum gelingen des Projektes bei.
Seit 18 Uhr geht das Internet nicht mehr. Seit neustem müssen sie die Gebühren im Voraus bezahlen und dies wurde nicht getätigt. Sie müssen monatlich sage und schreibe 250$ für eine langsame Verbindung bezahlen. Wir 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0