Mondfinsternis

Dritte Etappe des Reservoirfundament ist fertig
Dritte Etappe des Reservoirfundament ist fertig

(bez) Das Fundament des Reservoirs wird in 5 Etappen gebaut. Heute ist die dritte dran. Grosse Steine werden mit Betonmörtel 30cm hoch verbunden. Auch das Armierungseisen für die 5. Etappe wird vorbereitet. Brunot koordiniert diese Arbeiten oben im Dorf. David und ich sind wieder unten. Das Pumpenhausfundament wird ausgeschalt und aussen mit Erde aufgefüllt. Da der Schreiner im Wald für seine Lebensmittelversorgung beschäftigt ist, fertigen wir die Verschalung der Säulen selber an. Die Arbeiten sind mühsam und gehen sehr lange. Uns fehlt die Stichsäge die im verschollenen Koffer ist um effizienter Arbeiten zu können. Beim hochlaufen begleiten uns Kinder die auch Wasser mit ins Dorf nahmen. Der Lastwagen der unser Material transportieren sollte ist leider immer noch nicht in Kinshasa eingetroffen um beladen zu werden. Heute werden wir noch die Mondfinsternis geniessen. Bei uns ist der Mond schon um 18 Uhr aufgegangen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0