Halleluja - der Lastwagen ist da!

(sé) Nachricht von Bernhard: Halleluja - der Lastwagen ist angekommen! Heute Morgen um 7 Uhr. Bis auf einen Sack Zement ist alles eingetroffen. Uff. Tryphon hat viele Punkte des Vertrags nicht eingehalten. David übernahm die Verhandlungen mit dem Transportführer.

- Der LKW ist in einem sehr schlechten Zustand und nicht der, den wir in Kinshasa sahen.

- Es wurde noch mehr aufgeladen, was dann zur Verspätung geführt hat.

- Die Hälfte der Ladung ist nicht für uns, obwohl wir für den ganzen LKW bezahlen.

- Es reisten einige Personen mit, Abfahrt- und Ankunftszeit wurden bei weitem nicht eingehalten. Momentan denkt David, dass wir mit Tryphon zu einer Lösung kommen.

David liebt Afrika, besonders das Leben im Dorf. Er geht gut (bestimmt und weise) beim Konflikt mit den Transporteuren um.

Nun wird es etwas knapp, wir hoffen, dass die Zisterne noch beendet werden kann. Heute führten wir eine erste Schulung durch. Das Interesse und die Hilfsbereitschaft der lokalen Bevölkerung sind gross. Alle haben sich inzwischen gut von der Wamba-Luadi-Reise erholt. Wir sind Alle glücklich und bei bester Gesundheit und Laune.

Liebe Grüsse Bernhard und l’équipe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Martin Egli (Donnerstag, 04 August 2016 09:37)

    Lieber Bernhard, liebe Elisabeth
    Lieber David

    Nach dem "Martyrium" der Rückfahrt von Wamba-Luadi nach Matamba-Solo, sind wir froh zu lesen, dass der Lastwagen eingetroffen ist !!

    Die Art und Weise wie der Transport durchgeführt wurde, entspricht den Erfahrungen, die ich früher selber gemacht habe. Wenn nicht jemand dauernd auf die Einhaltung der Abmachungen hinweist (früher war dies Romain Bayakala bzw. unser Büro in Kinshasa), ist immer wieder mit Überraschungen zu rechnen.

    Nun wünschen wir Euch noch gute und produktive Tage in Matamba-Solo und für die bevorstehende, anstrengende Rückreise nach Kinshasa alles Gute ! Hoffentlich bleibt gesundheitlich (bei allen, aber insbesondere bei Elisabeth) alles im grünen Bereich. Mir wurde in solchen Fällen Zitronell-Tee zubereitet, der sehr wohltuend ist. Aber wahrscheinlich habt Ihr diesen schon erhalten.

    Bhüet Euch Gott und liebe Grüsse an alle !

    Martin und Claudia Egli

  • #2

    Sr. Meta (Donnerstag, 04 August 2016 17:40)

    Liebe Elisabeth, Bernhard und David!
    Ihr habt ja schon einige Abenteuer hinter euch und gut überstanden....
    Ja, das Einhalten von Abmachungen und Terminen ist nicht immer die grosse Stärke unserer Freunde. Nun hoffe ich, dass Ihr doch noch gut weiter arbeiten könnt.
    Ich wünsche Euch Gottes Schutz und Bewahrung.
    Liebe Grüsse, Sr. Meta